Sprache:
Home » Mit dem Fahrrad durch die Hansestadt: Die schönsten Radtouren in Hamburg

Mit dem Fahrrad durch Hamburg: Die schönsten Radtouren der Hansestadt

Vom JUFA Hotel Hamburg HafenCity ausgehend kann man die Stadt auf zwei Rädern erkunden – dank hoteleigener Bike Base stehen unseren Hotelgästen jederzeit Fahrräder zur Verfügung!

JUFA Hotel Tipp: Gerade bei Seminaren und Workshops ist es wichtig, die Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden, um ausreichend Energie tanken zu können. Bewegung macht den Kopf frei, und was gibt es Schöneres, um abzuschalten, als mit dem Fahrrad neue Gegenden zu erkunden?

Vom JUFA Hotel HafenCity zum Loop Wilhelmsburg

Gestärkt vom leckeren Power-Frühstück im Hotel schwingt man sich auf den Sattel und radelt durch die HafenCity in Richtung Alter Elbtunnel. Nachdem man diesen durchquert hat, tritt man weiter Richtung Wilhelmsburg in die Pedale. Alternativ startet man vom Hotel aus Richtung Osten und überquert die Norderelbe nach Veddel.
Der Loop selbst ist 6,5 km lang und verläuft zwischen den S-Bahn-Stationen Veddel und Wilhelmsburg und weiter durch den Inselpark – am besten einfach der blauen Markierung folgen! Der Weg ist barrierefrei und dank ebenem Bodenbelag komfortabel zu befahren. 2014 wurde der Loop mit dem Deutschen Fahrradpreis ausgezeichnet.
Wilhelmsburg bietet einen ganz neuen Einblick auf die Elbinseln, neben industrieller Hafenatmosphäre gibt es auch zahlreiche Parks und Grünflächen zu entdecken, unter anderem das Naturschutzgebiet Heuckenlock mit einem der letzten Tideauenwälder Europas.

Vom JUFA Hotel Hamburg HafenCity kann man verschiedene Radtouren in Hamburg machen.

Entlang der Alster

Vom JUFA Hotel HafenCity aus ist man in nur 9 Minuten mit dem Fahrrad beim Rathausmarkt in der Altstadt. Von dort geht es entlang der Kleinen Alster über den Jungfernstieg, dann weiter auf dem Neuen Jungfernstieg unter Lombardsbrücke und Kennedybrücke durch. Am Alsterufer radelt man am Wasser entlang in den Alsterpark, zur Linken popmöse Villen, zur Rechten ein Blick über die Außenalster. An der Krugkoppel geht es rechts über die gleichnamige Brücke, bevor man links auf den Leinpfad einbiegt, eine von Hamburgs feinsten Adressen mit wunderschönen Stadthäusern.
Immer gerade den Leinpfad entlang, erreicht man auf dem Spazierweg neben dem Winterhuder Kai die Bebelalle und radelt weiter durch Alsterdorf. An der Uferpromenade geht es in Richtung Fuhlsbüttel und Ohlsdorf. Die Tour ist 11 km lang, dauert ca. eine Stunde und ist einfach zu fahren.

Rund um die Norderelbe

Ausgehend vom Hotel radelt man durch die HafenCity Richtung Elbphilharmonie. Große und kleine Brückenfans kommen bei dieser Tour auf ihre Kosten: Am Kaiserkai überquert man den Traditionsschiffhafen, dann geht es auf der Wilhelminenbrücke übers Kehrwiederfleet und der Niederbaumbrücke über den Binnenhafen. Entlang der Elbe fährt man Richtung Alter Elbtunnel, durch den Tunnel auf die andere Seite auf die Elbinsel Steinwerder. Vom Klütjenfelder Hafen aus kann man das rege Treiben beobachten, entlang der Hamburger Chaussee geht es zum Ballinpark und ins BallinStadt-AuswanderermuseumÜber die Wilhelmsburger Brücke vorbei am Zollhafen radelt man durch Veddel, überquert die Norderelbe und dann geht’s zurück zum JUFA Hotel Hamburg HafenCity.
Die Tour dauert ein bisschen mehr als eine Stunde und bietet einen tollen Einblick in den Hamburger Hafen.

Vom JUFA Hotel Hamburg HafenCity kann man verschiedene Radtouren in Hamburg machen.
Vom JUFA Hotel Hamburg HafenCity kann man verschiedene Radtouren in Hamburg machen.

Malerisches Blankenese

Der Hamburger Vorort Blankenese ist für seine malerische Atmosphäre bekannt. Das ehemalige Fischerdorf hat sich zu einem großbürgerlichen Villenviertel entwickelt, dank etlichen Wracks, langem Sandstrand und dem pittoresken Leuchtturm Unterfeuer Blankenese kommt maritimes Feeling auf. Mit dem Rad gelangt man in etwa einer Stunde vom JUFA Hotel HafenCity nach Blankenese. Nach einer Rundtour durch den romantischen Ort verweilt man am Strand, erkundet das berühmte Treppenviertel und stärkt sich in einem der zahlreichen gemütlichen Restaurants, bevor man den Heimweg antritt.

Kurz nach Entenwerder

Für eine kurze Verschnaufpause bietet sich eine Tour zur Halbinsel Entenwerder an, in einer knappen Viertelstunde ist man am Ziel. Auf einem schwimmenden Ponton am Ufer der ehemaligen Zollinsel steht die begehbare Skulptur “Goldener Pavillon”, daneben liegt das charmante Café “Entenwerder 1”. In einem rosafarbenen Schiffcontainer untergebracht, genießt man dort köstlichen Kaffee und Snacks bei wunderschönem Blick auf die Elbe. Nachdem man eine Runde durch den Elbpark Entenwerder flaniert ist, schwingt man sich aufs Rad und tritt entweder den Rückweg zur HafenCity an, oder man radelt noch eine Runde durch den Stadtteil Rothenburgsort.

Unser Tipp: Wer Lust auf einen längeren Ausflug mit dem Fahrrad hat, fährt ins Alte Land. Dieses wunderschöne Obstbaugebiet verzaubert mit herrlichen Plantagen, schmucken Fachwerkhäusern, alten Mühlen und Leuchttürmen. Vom JUFA Hotel Hamburg HafenCity aus radelt man etwa eineinhalb Stunden ins Alte Land. Mehr Infos gibt es hier.

Preis und Verfügbarkeit anfragen

Ich bin interessiert an dem Angebot "Mit dem Fahrrad durch die Hansestadt: Die schönsten Radtouren in Hamburg" in dem .

Erw.: 1, Kinder: 0
Alter der Kinder

* Benötigte Felder

JUFA Newsletter - the best news from the JUFA world!

Ob Sie auf der Suche nach erstklassigen Angeboten oder günstigen Last-Minute-Schnäppchen, spannenden Reisetipps oder attraktiven Angeboten sind, unser JUFA-Newsletter bietet Ihnen die besten Infos aus der Welt der JUFA Hotels. Registrieren Sie sich jetzt und bleiben Sie auf dem Laufenden.
Ich interessiere mich für
Urlaub in
Projektwochen & Schulprogramme
Sport & Trainingslager

Die Anmeldung zum JUFA-Newsletter ist kostenlos und Sie können sich jederzeit mit einem Klick abmelden. Ihre personenbezogenen Daten werden nur für die Zusendung der Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Zurück