Eine tolle Projektwoche im JUFA Hotel Veitsch***

„Wo verbringt ihr heuer die Projektwoche?“ So lautet eine häufig gestellte Frage im Lehrerzimmer einer Neuen Mittelschule in Wien-Floridsdorf. Unsere Antwort in diesem Frühjahr: „Wir fahren ins JUFA Hotel Veitsch.“ Man merkt an den Reaktionen der anderen, dass es sich dabei nicht um einen allseits bekannten Ort handelt. Aber das könnte sich bald ändern, denn wir – das heißt 42 Kinder aus drei ersten Klassen, vier Kolleginnen und ich – waren nun die zweite Truppe unserer Schule, die den Weg in die Veitsch gefunden hat; und auch wir können das JUFA Hotel Veitsch nur weiterempfehlen.

Montag, 23. April 2018 – der lang ersehnte Tag war endlich angebrochen und wir bestiegen bei Regen den Bus in Wien. Doch das Wetter meinte es gut mit uns und die Veitsch empfing uns mit strahlendem Sonnenschein. Unsere Mädchen und Buben waren sofort sehr begeistert, als sie das JUFA Hotel und die Umgebung sahen. So viel Wald und die Berge rundherum – das ist für unsere Jugend schon etwas Besonderes und das JUFA Hotel Veitsch ist ja wirklich ein tolles Haus. Es wird so viel geboten, dass es schon gut ist, wenn man ein paar Tage Zeit hat, um das Angebot auch wirklich kennenlernen und nützen zu können.

Wir bezogen zuerst die Zimmer und auch da waren wir sehr positiv angetan. Die Zimmer sind wirklich groß und hell, manche mit einer eigenen „Oberetage“, die über Stiegen erreichbar ist. Unsere Mädchen und Burschen waren begeistert. Und sie hatten Glück, dass noch Zeit bis zum Mittagessen war, denn so konnten wir auch gleich den tollen Garten erkunden.

Sie sehen ein Doppelbett im Familienzimmer im JUFA Hotel Veitsch. Der Ort für kinderfreundlichen und erlebnisreichen Urlaub für die ganze Familie.
Betten im Galeriezimmer xlarge im JUFA Hotel Veitsch mit Galerieblick. JUFA Hotels bietet kinderfreundlichen und erlebnisreichen Urlaub für die ganze Familie.
Sie sehen das Hallenbad im JUFA Hotel Veitsch mit frontaler Ansicht. JUFA Hotels bietet kinderfreundlichen und erlebnisreichen Urlaub für die ganze Familie.
Sie sehen den Fußballplatz beim JUFA Hotel Veitsch mit Tor im Sommer. JUFA Hotels bietet Ihnen den Ort für erfolgreiches Training in ungezwungener Atmosphäre für Vereine und Teams.

Es gibt einen wundervollen, großen Außenbereich mit allem, was ein Kinderherz begehrt: Spielplatz, Fußballplatz, Volleyballplatz und ganz viel Wiese und natürlich verschiedene Sitzgelegenheiten. Natürlich war auch das Hallenbad unübersehbar und wie ein Magnet zog es unsere SchülerInnen an, doch bis zum Sprung ins frische Nass mussten sie sich doch noch ein bisschen gedulden.

Zunächst stand das Mittagessen auf dem Programm und auch da leuchteten die Augen unserer SchülerInnen. Ein Buffet, an dem man sich nach Appetit und Vorlieben bedienen konnte, das war nun wirklich ein großer Genuss. Suppen, verschiedene Salate und Beilagen, mindestens zwei Hauptspeisen und eine vegetarische Speise und dann noch wunderbare Kuchen und Nachspeisencrèmes – fast schon ein bisschen wie im Schlaraffenland. Sowohl zu Mittag, als auch am Abend gab es eine reiche Auswahl. Das Frühstücksbuffet ließ ebenfalls keine Wünsche offen. Ob Ei in verschiedenen Variationen, Müsli, Cornflakes, Schinken und Käse, Gebäck, Früchte und Joghurt – alles war reichlich vorhanden. Auch nach der Projektwoche schwärmten unsere Mädels und Buben noch von dem guten Essen.

Doch zurück zu unserem ersten Tag. Nach dem ersten Mittagessen wanderten wir gemütlich zum Pilgerkreuz, das schon von Weitem auf dem Hausberg vom Dorf Veitsch zu sehen ist.

Im Inneren dieses riesigen Holzkreuzes befindet sich ein Stiegenaufgang bis zum Querbalken, in dem ein Altarraum eingerichtet ist. Es ist ein besinnlicher Ort, der außerdem einen weiten Blick in die Landschaft gewährt.

Zurück von dieser kleinen Wanderung, war es so weit und das ersehnte Hallenbad konnte ebenfalls „erobert“ werden. Später bei unseren SchülerInnen nachgefragt, war das Hallenbad das Top-Ereignis in dieser Projektwoche.

Es machte ihnen einfach großen Spaß zu schwimmen, zu springen und zu tauchen und die lange Rutsche war eine zusätzliche Attraktion; unermüdlich erklommen die Kinder die Stufen der Rutsche und genossen den Spaß.

Auch am nächsten Tag erkundeten wir bei einer kleinen Wanderung die nähere Umgebung. Dabei entdeckten wir neben heimischem Wild auch ein Gatter mit Lamas und außerdem hatten wir ein sehr nettes Erlebnis der Nächstenliebe. Die Wanderung führte uns über einen Waldweg zurück ins Dorf und die flotteren Wanderer warteten auf dem Platz vor dem Pfarrhof auf die etwas langsameren. Die Kinder waren ob der sommerlichen Temperaturen ein bisschen erschöpft und suchten Schatten. Da kam ein liebenswürdiger, älterer Herr und lud uns in den Pfarrhof ein. Er holte Gläser und Getränke für 42 Kinder und alle konnten ihren Durst löschen. Das war eine wirklich sehr nette Erfahrung und wir Erwachsenen staunten über den hübsch renovierten Pfarrhof.

Nach der Wanderung vergnügten sich wieder alle bis zum Abendessen im Hallenbad. Danach wurden unsere Erlebnisse von den SchülerInnen in einem Tagebuch festgehalten. Das JUFA Hotel bietet eigens auch Seminarräume mit Tischen und Sesseln an und selbst so eine große Gruppe hatte genügend Platz.

shutterstock_124599238
Gemütliches Restaurant im JUFA Hotel Veitsch. Der Ort für kinderfreundlichen und erlebnisreichen Urlaub für die ganze Familie.

Am Mittwoch stand der Besuch der Burg Oberkapfenberg auf dem Programm. Die Burg thront malerisch über der Stadt und unser Ausflug wurde glücklicherweise von strahlendem Sonnenschein begleitet. Zwei ritterliche Männer empfingen uns freundlich und führten die Kinder zur Kochstelle an der Burgmauer, wo bereits ein Topf über offenem Feuer hing. Wir schnitten Gemüse und holten aus dem burgeigenen Kräutergarten die schmackhaften Suppenkräuter, denn es wurde gemeinsam Gemüsesuppe gekocht. Während die Suppe köchelte, erlebten wir eine Greifvogelflugshow. Es ist schon ein unvergessliches Erlebnis, wenn ein Adler oder eine Schneeeule knapp über den Köpfen der Zuschauer hinwegfliegt. Den Kindern hat es wirklich gut gefallen. Nachdem dann die Suppe gegessen war, wurden wir noch durch die Burg geführt, bevor uns der Bus wieder zurück zum JUFA Hotel brachte.

Sportlich ging es dann auch am Donnerstag weiter. Der einzige Regentag dieser Woche störte uns nicht, denn wir hatten einen Besuch in der Kletterakademie Mitterdorf geplant. Während sich eine Gruppe wieder im Hallenbad vergnügte, fuhr die andere Gruppe mit dem Bus zur Kletterakademie. Die Kletterhalle lässt uns Unerfahrene nur staunen – so viele Boulderwände, so hoch, so bunt, so viele Seile! Die Kinder wurden in Kleingruppen eingeteilt und jede Gruppe wurde von einer erfahrenen Betreuerin angeleitet. Selbst Kinder, die anfangs sicher waren, sie würden nicht klettern, sondern nur zuschauen, winkten irgendwann strahlend aus der Höhe. Es war einfach toll, dass es gelungen ist, jedem Kind die Angst zu nehmen und ein Erfolgserlebnis zu vermitteln. Am Nachmittag wurden die Gruppen getauscht und Schwimmbad und Kletterhalle waren wieder ausgelastet.

Aussenansicht der Burg Oberkarpfenberg in der Steiermark in der Nähe von JUFA Hotels. Der Ort für erholsamen Familienurlaub und einen unvergesslichen Winter- und Wanderurlaub.
Outdoorgelände der Kletterhalle Mitterdorf im Mariazellerland in der Nähe von JUFA Hotels. Der Ort für erholsamen Familienurlaub und einen unvergesslichen Winter- und Wanderurlaub.

Den letzten Abend verbrachten wir wieder im Seminarraum – dieses Mal allerdings im Sesselkreis, denn schließlich waren Siegerehrungen und eine Miss- und Mister-Wahl angesagt. Fünf Tage sind schnell vorbei und am Freitag genossen wir noch einmal das tolle Frühstücksbuffet. Dann ging es zurück nach Wien.

Ich habe nachgezählt und es war meine 19. Projektwoche, die ich organisiert habe. Das JUFA Hotel Veitsch würde bei einer Reihung der Hotels und Orte, die ich kennen gelernt habe, sicher ganz vorne aufgelistet werden. Ein großes Danke auch an die sehr nette Hotelleitung und die lieben Angestellten!

Sie sehen die Lehrerin Christa Altrichter der NMS Wien-Floridsdorf. JUFA Hotels bietet erlebnisreiche und kreative Schulprojektwochen in abwechslungsreichen Regionen.
Über die Autorin: Christa Altrichter

Christa Altrichter ist Pädagogin, Mental- und Intuitionstrainerin. In ihrer Freizeit liebt sie
ausgedehnte Spaziergänge mit ihrem Hund und Wanderungen in unberührter Natur.

Hinweis zum Datenschutz

Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke und um Ihre Erlebnisse auf dieser Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies und wie Sie der Verwendung von Cookies widersprechen können, finden Sie in unserem Impressum.

Zustimmen

Preis und Verfügbarkeit anfragen

Ich bin interessiert an dem Angebot "Eine tolle Projektwoche im JUFA Hotel Veitsch***" in dem .

Reisedatum
Personen
Personen
Zimmer
Erwachsene
Kinder (bis 15,9 Jahre)
Alter der Kinder

* Benötigte Felder

JUFA Newsletter - the best news from the JUFA world!

Ob Sie auf der Suche nach erstklassigen Angeboten oder günstigen Last-Minute-Schnäppchen, spannenden Reisetipps oder attraktiven Angeboten sind, unser JUFA-Newsletter bietet Ihnen die besten Infos aus der Welt der JUFA Hotels. Registrieren Sie sich jetzt und bleiben Sie auf dem Laufenden.
Ich interessiere mich für
Urlaub in
Projektwochen & Schulprogramme
Sport & Trainingslager

Die Anmeldung zum JUFA-Newsletter ist kostenlos und Sie können sich jederzeit mit einem Klick abmelden. Ihre personenbezogenen Daten werden nur für die Zusendung der Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.

Zurück