JUFA - Zur Startseite

Erlebnis Ungarische Thermenregion

Ungarn ist ein Land der Vielseitigkeit. Die Hauptstadt Budapest, die herrlichen Thermalbäder im Ungarischen Thermenland, der familienfreundliche Urlaubssee Balaton, die grenzenlose Puszta - Ungarn bietet für jeden Geschmack das Richtige.

In Westtransdanubien, nur wenige Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt, herrscht vor allem im Süden rund um die Städte Celldömölk und Szombathely schon fast mediterranes Klima.

Die Weite des Vulkanlands in Westtransdanubien lässt sich per Fuß, Rad und Pferd genießen, in der Thermenregion fühlt sich die ganze Familie wohl. Hier herrscht Sommer und Winter rund um Celldömölk ausgelassener Badespaß.

Das ungarische Thermenland ist ein Wellness-Land und lockt dazu noch mit einem leckeren kulinarischen Angebot bestehend aus der schmackhaften ungarischen Küche und den hervorragenden ungarischen Weinen.




Wellness und Wein

Heimat der besten Weine ist der unmittelbar bei Celldömölk liegende Ságberg, der mit dem Weinbau seit Urzeiten das Bild der Landschaft prägt.

Der Wein von Ság war laut Aufzeichnungen ein Lieblingsgetränk des einstigen Kanzlers Otto von Bismarck, von dem auch folgender berühmter Spruch stammt: "Der Wein von Ság ist Heilwein!"

Der beinahe 5 Millionen Jahre alte, 279 Meter hohe Basaltvulkan ist heute bedeutender Teil des umliegenden Landschaftsschutzgebiets. Der gut ausgebaute geologische Lehrpfad zeigt die natürlichen, historischen und kulturellen Werte der faszinierenden Landschaft.

2005 zog es auch Holywood ins Komitat Vas. Bei den Dreharbeiten mit John Malkovich diente der Krater des mächtigen Ságberg als Kulisse für die Verfilmung des Fantasyromans "Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter".

Heiße Quellen und historische Schauplätze

Celldömölk blickt auf eine mehr als 750 Jahre lange Vergangenheit zurück. Im 13. Jahrhundert wurde eine Benediktinerabtei angelegt, die schon bald zu einem international bekannten Wallfahrtsort wurde.

Abt Odó Koptik brachte aus dem österreichischen Mariazell ein Abbild der dortigen Statue mit nach Celldömölk, und ließ für die "wunderkräftige Gnadenstatue" eine getrennte Kapelle in der als "Klein-Mariazell" bezeichneten Stadt bauen, die auch eine Schatzkammer beherbergt.

 

Hotspot für Pilger, Events und Sportler

Der starke Bezug der Ungarn zum steirischen Wallfahrtsort zeigt sich auch darin, dass die Kirche von Celldömölk nach dem Vorbild der Basilika von Mariazell entstanden ist.

Doch nicht nur Thermengäste und Pilger fühlen sich in Celldömölk wohl. Zu den beliebtesten Veranstaltungen der Stadt gehören der Kirchtag, der regelmäßig am 12. September (Marientag) stattfindet, die im Herbst angesetzten Lesetage von Ságberg, das Kraterkonzert im Mai am Ságberg, sowie weitere Treffen und Feste.

Neben allen kulturellen Angeboten ist in Celldömölk auch der Sport von großer Bedeutung: vor allem Tischtennis, Fußball, Basketball und Schwimmen.

Rasen-, Kunstrasen- und Betonplätze, Sporthalle und eine Schwimmhalle mit 6-mal 25 m Bahnen stehen für alle Sportliebhaber zur Verfügung.

Österreich
Nach Themen